natürlich schmackhaft

unsere Nachmittagsjause im St. Leonhard

Wer hat denn hier schon wieder gebacken? Einmal wöchentlich zur Wochenmitte gibt es am Nachmittag ein leckeres Schmalzgebäck zusammen mit einem Glas Rottaler Milch oder einer Tasse Kaffee.

Gerne haben wir diese alte Tradition wiederbelebt. Früher legten die bayerischen Bauern großen Wert auf deftige, schmackhafte Kost. Mussten sie doch bei der harten Feldarbeit viel leisten. So entstand die Tradition der so genannten Schmalznudeln zur Jause. Dabei handelt es sich um Hefegebäck, das in heißem Butterschmalz knusprig goldgelb gebacken wird. Nur noch wenige Bäuerinnen verfügen über die traditionellen Rezepte. Zum Glück ist diese Kunst des Backens im Haus ganz lebendig. Die Urgroßmutter gab sie schon weiter an die Großmutter, die an die Mutter und nun an die Tochter.

Zimmer und Preise

zur Buchung

Bildergalerie