Alles wird gut: Wie ein Mantra hat mich dieses optimistische Motto aus der Anfangszeit der Corona-Krise in den vergangenen Wochen und Monaten dieses Jahres begleitet. Der Optimismus meiner MitarbeiterInnen, meiner Eltern und natürlich auch meiner Tochter und meines Mannes hat mich besonders überrascht und auch immer wieder bestärkt, sofern ich persönlich als Hotelbetreiberin mit den vielen neuen, sich fast täglich ändernden Verordnungen und gesetzlichen Allgemeinverfügungen, Geboten und Verboten, aktuellen Beschränkungen und allen voran natürlich mit der Anordnung zur Schließung unseres Hotels, überfordert war.
War mir die Politik und Weltpolitik in meinem Leben nie wirklich wichtig, da ich meinem Leben andere Werte gab, so habe ich im vergangenen halben Jahr diesbezüglich sehr viel dazu gelernt und zwar nicht mehr wegzuschauen und sich sehr wohl mit Politik zu beschäftigen. Ich habe mir die Zeit genommen und die unterschiedlichsten Themen zur aktuellen Politik durchleuchtet, hinterfragt und mir selbstverständlich auch andere Meinungen und Fachbeiträge von Ärzten, Wissenschaftlern und Virologen aus dem sozialen Netzwerk angehört und gelesen. Informiere Dich und Du weißt „mehr“ ! Wie soll man sonst dieses aktuelle Zeitgeschehen, das gerade jetzt unser Leben so derart bestimmt, auf irgendeine Art und Weise verstehen. Beruflich selbstständig zu sein hat mich gelehrt, auf eigenen Beinen zu stehen, selbst mit anzupacken, selbst kreativ zu sein, selbst zu denken und die Verantwortung für sich SELBST, sowohl körperlich, geistig und auch seelisch zu übernehmen. Täglich aktiv zu handeln und dabei das Gemeinwohl der Mitmenschen im Blick zu haben, fällt nicht immer leicht, aber es gelingt immer öfter, wenn man sich darin übt und es kann einem das Gefühl von großer Freude und Dankbarkeit schenken.
Auch wenn in dieser turbulenten Zeit gerade für mich und für viele andere Menschen und Selbständige nicht alles gut ist und oft die SINN-Frage gestellt wird, gebe ich persönlich die Hoffnung nicht auf und meditiere weiter nach dem Mantra – alles wird gut!
Die Meditation ist für mich persönlich ein weiterer Anker, der mich in dieser stürmischen Zeit hält. Durch die vielen Schließzeiten im Hotel habe ich zum ersten Mal seit über 32 Jahren wieder mehr Zeit für Mich und kann neben dem Yoga sehr viel Meditation praktizieren und üben. Sei es in der freien Natur, im Wald oder in den eigenen vier Wänden. Es geht eigentlich überall. Die regelmäßige Übung in der Meditation bringt mir persönlich Kraft, Ruhe, Freude, inneren Frieden und Heilung. Die Kunst ist es, in seiner Mitte zu bleiben, egal was im Außen passiert. Durch die Teilnahme an verschiedensten Meditationsseminaren durfte ich in den letzten Jahren unterschiedliche Techniken erlernen und praktizieren. Jetzt ist die Zeit da, alles Gelernte umzusetzen und es zu tun. Mir hilft es.  Sehr gerne möchte ich diese positiven Erfahrungen künftig mit lieben Menschen teilen.
Sobald unser Hotel wieder Gäste aufnehmen darf, wird es auch bei uns wunderschöne Angebote mit Meditation geben. Zusammen mit Tochter Lena, holistische Gesundheits-, Vitalkost- und Lebensberaterin und Yogalehrerin i. A. entstehen gerade viele neue Projekte, die im kommenden Jahr starten dürfen. Sobald die neuen Gesundheitsangebote und Termine bekannt sind, werden diese natürlich auf unserer Webseite veröffentlicht. Sie dürfen sich also freuen. Bis bald und bleiben Sie gesund!